Für alle, die gerne spontan und unabhängig mit Bus und Bahn mobil unterwegs sind, gibt es Touch&Travel. Denn alle bisherigen Reiseangebote haben eines gemeinsam, egal ob im Vorverkauf oder unmittelbar vor Fahrtantritt: Sie müssen sich im Tarif des jeweiligen Verbundes auskennen und vorher eine Fahrkarte erwerben.

Touch&Travel ist ein Handyticket, welches Ihnen all diese Sorgen abnimmt. Sie brauchen vor Fahrtantritt keinen Fahrkartenautomat mehr suchen. Am Bahnhof oder der Haltestelle angekommen, einfach über die App anmelden und einsteigen. Zwischendrin problemlos zwischen ICE, Regionalbahn, S-Bahn, U-Bahn, Straßenbahn oder Bus umsteigen – ohne sich erneut Ab- und wieder Anmelden zu müssen. Am Ziel angekommen, einfach über die App wieder abmelden.

Egal, ob Sie im Fernverkehr der Deutschen Bahn oder einem der zahlreichen Verbünden oder sogar ins Ausland fahren, Touch&Travel funktioniert immer gleich.

Mit Touch&Travel fahren Sie erst und bezahlen dann exakt das, was Sie wirklich gefahren sind, und das bequem per SEPA-Lastschrift. Sie benötigen weder Kleingeld noch müssen Sie irgendwo anstehen oder bei der Kontrolle nach dem Fahrschein suchen. Ihr Handyticket befindet sich immer auf Ihrem Smartphone.

 

Das ist Touch&Travel:

Video: So funktioniert Touch&Travel

 

Ihre Meinung ist gefragt

[23. November 2014]

Möchten Sie uns Ihre Erfahrung mit Touch&Travel und insbesondere mit der Mobilitätskarte (Anzeige von verfügbaren CallBikes und Carsharing-Fahrzeugen in Ihrer Nähe) mitteilen? Dann nutzen Sie Ihre Chance und nehmen Sie an der Befragung des Innovationszentrums für Mobilität und gesellschaftlichen Wandel (InnoZ) teil.

 

Neu dabei: RVL und TGO

[10. Oktober 2014]

Seit kurzem wird die Touch&Travel-App auch im RVL und TGO zum Ticket für Busse und Bahnen.

Mehr erfahren... 

 

Apple App Store
Play Store